Glücksbringer von Fredy aus Alaska

Die gelbe Schnecke auf dem Cockpit, das türkische Auge „Nazar Boncugu“, Briefchen, Telefonate, Emails, Geschenke und Umarmungen und Glückwünsche per SMS begleiten uns auf unserer Reise.

Berührend war die Begegnung mit Fredy, ein typischer Harley Davidson-Typ auf dem RV Park bei Prince Rupert. RV heisst: Recreation Vehicle Parking, nicht die schönsten Plätze, aber man ist dem Nachbarn dafür so richtig nahe. Ich beobachtete ihn, wie er seinem Nachtlager, das er in seinem Boot auf dem Anhänger eingerichtet zu haben scheint, entstieg. Freundlich grüsste er und bestaunte unseren Truck. Oh ja, richtig gelesen, „Truck“ ist jeweils das bezeichnende Wort für unseren kleinen Maurice. Wie so viele andere schon freute er sich darüber, dass wir von so weit her in sein Land reisten und lobte unsere Nationalität. Er habe schon so tolle Schweizer kennengelernt. Nachdem wir ihm von unserem Vorhaben erzählt hatten, nahm er aus seinem Hosensack eine kanadische Münze, die uns Glück bringen soll. Die Ente darauf symbolisiere die Aufmerksamkeit, die sie aufbringe, um ihre Jungen zu beschützen.

0 comments on “Glücksbringer von Fredy aus Alaska

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.