Nationalpark Kluane und viele nette Menschen

Nachdem wir Haines in Südalaska hinter uns gelassen hatten, tauchten  wir das erste Mal auf unserer Reise in die weite Wildnis von Kanada ein. Auf unserer Fahrt durch die Berge des Kluane Nationalparks blieben  unsere Kinnladen lange Zeit unten. Die Landschaft ist überwältigend und wir freuten uns auf einen Stopp auf dem Kathleen Lake Campground. Wir erweisen uns als sagenhafte Greenhörner, da wir doch klar der Meinung waren, am späten Nachmittag noch locker einen freien Spot auf dem Platz zu finden. Weit gefehlt! Es ist ja Sommersaison und wir sind nicht alleine! Nachdem wir zwei Runden auf dem Campingplatz gedreht hatten, war es aus mit der guten Laune. Wir sahen ein, dass alles voll war und wir entweder 70 Kilometer zurück oder 50 Kilometer weiter fahren mussten um noch etwas halbwegs Schlaues für die Nacht zu bekommen. Wir parkierten unser Auto auf dem Parkplatz und berieten. Plötzlich kam ein junger Mann auf uns zu und sprach uns an. Francois campte zusammen mit seiner Frau Heidi und Tochter Helena auf einem Stellplatz. Als erfahrener Traveller kam ihm unsere Situation bekannt vor und er offerierte uns kurzerhand ein Plätzchen auf ihrem Platz. Glücklicherweise sind die Stellplätze in Nordamerika ja für riesige Campingmobile ausgelegt. Und da Francois mit seiner Familie im Kleinwagen mit Zelt unterwegs war, hatte unser Landy bestens Platz. Wir bedankten uns herzlich und nahmen gleich unsere erste Bergwanderung auf den „Kings Throne“ unter die Füsse. Nicht schlecht steil ging es da den Berg hoch, aber vor lauter Freude darüber, einen super Nachtplatz zu haben, hat uns dies gar nicht gestört. Erst der heftige Wind weit über dem „Kings Throne“, auf dem Weg zum „Kings Throne Peak“, hat uns in die Flucht geschlagen. Wir nahmen es gelassen und bekamen nach unserer Rückkehr zum Camp eine Einführung ins Grillieren von Marshmallows – genannt SMORE!

Genial an den Nationalparks in Kanada und den USA ist die professionelle und engagierte Organisation. So bieten viele Campgrounds jeweils abends Informationsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen rund um die Tierwelt, Geologie, Gletscher, Meteorologie, etc. an. Oft haben wir uns dazu gesellt und die Wissensvermittlung aufgesogen.

0 comments on “Nationalpark Kluane und viele nette Menschen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.