Baja California – Der wilde Westen Mexikos

Nach zwei Wochen Spanischkurs in Ensenada geht unsere Reise weiter Richtung Süden. Wir entdecken gemeinsam mit Andrea und Noé die rund 1’600 Kilometer lange Halbinsel. Auf unseren Streifzügen erkunden wir unterschiedlichste Vegetations- und Klimazonen. Die nördliche Hälfte der Baja ist vorwiegend Halbwüste oder Wüste. Wir staunen über die gigantisch grossen Kakteen und Pflanzen, die wir noch nie gesehen haben. Immer wieder übernachten wir an einsamen Stränden, entweder an der Bucht der „Sea of Cortez“ oder auf der Seite zum Pazifik. Weiter südlich treffen wir auf eine üppigere Flora; die Kakteen werden durch Palmen abgelöst und die Luftfeuchtigkeit nimmt stark zu. Einige Strände bieten eine fantastische Unterwasserwelt, die wir schnorchelnd entdecken können. Am Strand „Los Angeles“ haben wir sogar das Glück, Delfine beobachten zu können. Wir erleben die Baja California mit der spärlich bevölkerten Landschaft als den wilden Westen Mexikos.

0 comments on “Baja California – Der wilde Westen Mexikos

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.