¡Bienvenidos a Mexico!

Wir wussten im Voraus, dass wir beim Grenzübergang von den USA nach Mexiko drei Dinge erledigen müssen:

  1. Visums für Mexiko kaufen,
  2. Bewilligung für den Autoimport kaufen,
  3. Einreisebestätigung, die wir bei der Einreise in die USA bekommen haben, abgeben.

Es ist eher ein Zufall, dass wir im richtigen Moment stoppen und nicht am Zollgebäude vorbeisausen. Es gibt kein einziges Verkehrsschild, das uns darauf hingewiesen hätte, dass wir in diesem Gebäude unsere Visas und Bewilligung kaufen können. Fürs Visum füllen wir Formulare am Regierungsschalter aus, bezahlen die Gebühren beim Bankschalter und bringen die Bestätigung der Bezahlung beim ersten Schalter vorbei, worauf wir den Stempel kriegen. Dasselbe Prozedere wiederholt sich für den Import des Autos.

Die Abmeldung von den USA verläuft unangenehm. Wir erfahren, dass wir die Einreisebestätigung dem US-Beamten beim Gittertor, welches Mexiko von der USA trennt, abgeben sollen. So gehen wir an einer langen Warteschlange vorbei

Auch die Fahrt an der metallenen Grenz-«mauer» entlang, die in diesem Abschnitt absurderweise an ein schönes Landartprojekt erinnern könnte, macht uns ein mulmiges Gefühl im Bauch. Das ist sie also, ein kleiner Teil dieser umstrittenen Mauer.

0 comments on “¡Bienvenidos a Mexico!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.