Guerrero Negro

Zwischen Januar und März kann man hier Grauwale beobachten, wie sie ihre Kälber zur Welt zu bringen. Man hört auch, dass einige schon früher, also Ende November, ankommen, darum haben wir die Hoffnung auf der Reise hierher noch nicht aufgegeben. Aber leider, so berichtet die Rezeptionistin im Hostel, seien wir definitiv zu früh hier.

In Guerrero Negro befindet sich die weltgrösste Saline, die wir zu viert mit einem Führer besuchen dürfen. Wir sind fasziniert von den riesigen Maschinen, die hier für den Abbau und den Transport des Salzes eingesetzt werden. Im grossen Stil wird der Abbau schon seit 1959 betrieben und ein paar Jahre später besitzt die japanische Firma Mitsubishi 49 Prozent der Aktien. Das abgebaute Salz wird zu Speisesalz oder zu Industriesalz verarbeitet. Die Jahresproduktion beträgt durchschnittlich sieben Millionen Tonnen.

0 comments on “Guerrero Negro

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.